agava design

Nordic styled shoot

Nordic styled shoot
Nordic styled shoot
Nordic styled shoot

Es war einmal eine unkonventionelle Weihnachtstafel

FÜR DIE FESTTAGE SCHAFFEN WIR ZUSAMMEN EINE UNKONVENTIONELLE WEIHNACHTSTAFEL. TIPPS UND VIELE FOTOS, UM EURER KREATIVITÄT AUSDRUCK ZU VERLEIHEN UND DAS KERNSTÜCK DER FESTLICHEN GESELLIGKEIT ZU GESTALTEN.


Wenn ich an vergangene Weihnachten und an meine liebsten Fest-Erinnerungen zurückdenke, fehlt niemals eine reich gedeckte Tafel, mit Liebe vorbereitet und belebt von dem Lachen der Freunde und der Familiemitglieder.

Vor dem eigentlichen Zusammenkommen, ist für mich ein einfaches Ritual essenziell: Das Decken der Tafelbegeistert mich seit jeher. Schon als Kind freute ich mich, wenn ich die Deko-Artikel zu recht legen durfte, zumindest die unzerbrechligen.

Als Erwachsene hat sich für mich die Magie nicht verflüchtigt: Es bleibt das gleiche Gefühl des Wartens, ein Moment in dem jede Geste sitzt, ruhig, gemessen, die Kreativität ungestört arbeitet und der Vorbereitungsstress ist nur ein Hintergrundrauschen.

Von der Einleitung her mögt ihr verstanden haben, dass dieser Artikel eine spezielle Stellung im Kalender von Zurich Wonderland einnimmt. Er ist der Weihnachtstafel gewidmet, gibt euch viele Ideen für eure Dekoration und ist das Resultat einer Zusammenarbeit mit drei talentierten Profis: Clare, Vita e Julie.

Zusammen suchten wir Farben, Geschirr, Blumen und Dekorationen aus, um die weihnachtliche Tafel zum Leben zu erwecken; ausserhalb des üblichen und mit Liebe zum Detail.

Lasst euch von den Fotos und den folgenden Tipps inspirieren. Und lest bitte bis zum Schluss, weil unter dem Weihnachtsbaum wir ein Paar Päckchen mit Überraschungen für euch deponiert haben.

EINE UNKONVENTIONELLE WEIHNACHTSTAFEL: UNSERE STILWAHL


Für die Weihnachtstafel 2018 haben wir alles Gold, Silber und Weiss auf der Seite gelassen, um schwarzen Tellern und einem Set cappuccinofarbenem Besteck Platz zu machen.

Ein beiges Tischtuch aus Leinen diente uns als leere Leinwand, sozusagen als neutraler Hintergrund. Wir haben dann mit verschiedenen Texturen gespielt, ohne Angst zu haben, natürliche Materialien wie Leinen und Holz mit dem Stahl des Bestecks und der Keramik der Teller zu kombinieren. Wir sind
dem Minimalismus der nordischen Lichter gefolgt, in dem wir für Teller und Besteck eine skandinavische Marke gewählt haben. Dazu kommt eine Prise Wildheit mit den Kompositionen aus afrikanischen und indischen Blumen.

Die Weihnachtstafel 2018 ist für uns wie ein Chamäleon und erzählt aus fernen Ländern: sie ist bereit die Gäste zu empfangen und die Distanzen geografischer wie sentimentaler Art vergessen zu lassen. Sie spielt mit den Kontrasten, lässt euch dank kleinen Anpassungen viel Freiheit in der Mise en Place. Hier unsere praktischen Tipps für euch, damit ihr die wunderschöne Tafel für eure Gäste kreieren könnt.

1. DISZIPLINIERT CHAOTISCH


Wir brauchen hier ein paar Grundregel, wie z.B. Teller und Gläser des gleichen Sets und der gleichen Farbe verwenden. Diejenigen, die ihr in den Fotos sieht, sind von Broste Copenhagen und wir haben sie mit der Hilfe von Julie ausgesucht. Sie verkauft sie in ihrem schönen laden House of Gefion in Zürich. Mischt die Farbpalette wieder ein wenig auf, indem ihr zwei verschiedenen Farben kombiniert wie Anthrazit und Altrosa. Sie passen wunderbar zu den schwarzen Tellern und verleihen den Blumen und den Dekorationen an Tiefe.

Dekoriert die Teller mit kleinen Eukalyptus- und Johanniskrautzweigen (es gibt sowohl grüne, weisse oder rosa Varianten) oder, wenn ihr mehr Wagen möchtet, mit Hibiskusblüten. Als Alternative oder Zusatz benutzt gehäkelte Girlanden: Die in den Fotos sind von Vita — die Gründerin Vitavihandmade — selbst handgemacht worden und können sich auch in kleine Geschenke für eure Gäste verwanden.

2. EURE MAJESTÄT: DER TAFELAUFSATZ


Das Herzstück jedes Table Settings ist der Tafelaufsatz. Üppige Blumenvasen oder Rankenkomposition, die sich über den ganzen Tisch hinzieht? Die Frage ist nicht banal und beeinflusst sehr den Gesamteindruck. Was auch immer ihr bevorzugt, spielt mit Höhe, Formen und Farben der Blumen.

Clare, die Gründerin von Bloem, einem speziellen Blumenlieferdienst per Abonnement, hat für diesen Weihnachtisch eine sehr ungewöhnliche Blumenauswahl getroffen. Sie kombinierte Proteen und Baumwollblumen, roten Eukalyptus, stachelige Distelblüten, weisse Rosen und noch geschlossene Hibiskusblüten.

Um thematisch an Weihnachten anzuknüpfen, haben wir anhand von Blumen eine sehr ikonische Farbe aufgegriffen, das Karminrot, eine warme Vollfarbe, die die kalten Nuancen wie das Lila und das Eukalyptusgrün ausgleicht.

Hier ist die Liste der Blumen, mit denen wir den Tisch dekoriert haben
Protea // Chrysanthemum // Cellosia // Disteln // Hibiscus // Zantedeschia-Calla // Eukalyptus Gunni // Eukalyptus Populus mit Beeren // Clematis // Baumwolle // Stillingia // Bartnelken Green Trick // Rose

3. MACHT PLATZ FÜR DEKORATIONEN. ALLES ANDERE ALS KLEINKARIERT!


Kerzen unterschiedlicher Grösse, Kerzenständer aus Glas und Neuinterpretationen der klassischen Weihnachtskugeln aus Metall, aus denen Eukalyptuszweige herausragen … der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, solange ihr immer eine gewisse Strenge beibehaltet. Erinnert ihr euch an Tipp Nummer eins? Versucht, die Dekorationen ausgewogen zu verteilen, und berücksichtigt dabei die Grösse eures Tisches (unser Tisch ist 220×84 cm gross) und vor allem, wie viele Gänge ihr anbietet. Die Menge an benötigtem Geschirr kann sehr varieren.


Article published on zurichwonderland.ch in November 2018.

Art direction, photography, and words: Valeria Crescenzi // Props: Broste Copenhagen, provided by Julie Marie Kjersem, House of Gefion // Floral arrangements: Clare Howard, Bloem // Crochet accessories: Vita Vitushkina, Vitavihandmade

Date: